2018


Arbeitsreicher Samstag mit überraschendem Ende

Am vergangenen Samstag trafen sich auf dem Vereinsgelände des Heimatvereins in der Saalbachstraße viele fleißige Helfer. So wurde das Vereinsheim einem Frühjahrsputz unterzogen, Regale im neuen Archivraum wurden aufgebaut, der Treppenaufgang und der Platz um unseren „Gumpfbrunnen“ wurden fertig gepflastert und das letzte Dach über unserer „Altenbürg-Mauer“ aufgeschlagen, um hier nur beispielhaft ein paar Arbeiten zu nennen. Herzlichen Dank an alle Helfer! Selbstverständlich gab es mittags auch eine herzhafte Stärkung.

aeins1

Für eine Überraschung am Ende des Arbeitseinsatzes sorgte noch unser „Gärtner“ Werner Esswein, der Woche für Woche die Außenanlagen des Vereinsgeländes in Schuss hält. Bei seinen Arbeiten im Garten fand er eine stark verschmutze Medaille, die sich bei genauer Begutachtung als badische Felddienst-Auszeichnung herausstellte. Diese wurde im Jahr 1839 von Großherzog Leopold gestiftet und bis 1871 verliehen. Aus welchem Jahr unsere Medaille stammt lässt sich leider nicht mehr feststellen. Da sie komplett aus Kupfer ist, wurde sie erst nach 1866 verliehen. Leider fehlt auch die oben angelötete eckige Öse für die Bandschleife, an der bronzene Spangen mit den entsprechenden Jahreszahlen angebracht waren. Nichtsdestotrotz ein überraschender und toller Fund auf unserem Vereinsgelände und ein schöner Abschluss eines arbeitsreichen Tages!

aeins2
 
Fototreff (05.2018)


Hier das Foto Mai 2018.

weristdas-0518
Wer (er)kennt die Person auf dem Foto? Wer uns helfen kann, wendet sich bitte wie immer an Alois Riffel.

 
Ganztägiger Arbeitseinsatz

Bitte vormerken: am Samstag, 5. Mai 2018, findet ein ganztägiger Arbeitseinsatz auf unserem Vereinsgelände in der Saalbachstraße statt! Helfende Hände sind ab 9 Uhr herzlich willkommen! Für Speis und Trank ist/wird gesorgt.
 
Faustball-Turnier des TSV Karlsdorf

 

faba18

Auch in diesem Jahr war der Heimatverein mit einer Mannschaft beim Faustball-Turnier des TSV Karlsdorf vertreten. „Dabei sein ist alles“, so begann unser Bericht im letzten Jahr! Das konnte man nach den Spielen am vergangenen Samstag nicht sagen. Wie schon 2016 wurde ein Podestplatz leider zwar knapp verpasst, jedoch konnten namhafte Mannschaften vergangener Jahre auf die Plätze  verwiesen und letztlich mit „einer guten Mannschaft“ bzw. „einem super Team“ (so Mannschaftsführer Timo und 1. Vorstand Bertram)  mit dem 4. Platz ein „toller Erfolg“ (so 1. Vorstand Bertram) errungen werden. Für den Heimatverein waren Lisa Huber, Peter Riffel, Mathias Gickel, David Schimmel, Timo Dichiser sowie Jochen Schmitt am Start. Sebastian Fuchs musste leider krankheitsbedingt absagen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis und danke, dass ihr für den Heimatverein angetreten seid! Haut den Ball im nächsten Jahr wieder rein, für unseren Heimatverein!

 
Nachruf Kuno von Kahlden

Im Alter von 88 Jahren verstarb am 23. März

Kuno von Kahlden.

Kuno von Kahlden war Eigentümer des ehemaligen Kirchengeländes in Alt-Dettenheim. Seit 1988 erlaubte er dem Heimatverein alljährlich auf diesem Gelände anlässlich unseres Heimatfestes einen katholischen Feldgottesdienst abzuhalten.

Solang er noch gesundheitlich dazu in der Lage war, sorgte er persönlich dafür, dass das Wiesen- und Baumgrundstück an diesem Tag gemäht war und einen herrlichen Rahmen für unseren Gottesdienst abgab.

Wir sprechen den Angehörigen unser aufrichtiges Beileid aus und werden Kuno von Kahlden in dankbarer Erinnerung behalten und ihm in unserem Verein ein ehrendes Andenken bewahren!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Version 6.242 vom 31.07.2018 . © Heimatverein Karlsdorf 2018

.31