Kleindenkmale in Karlsdorf-Neuthard

kridema

 

„Landkreis erfasst Kleindenkmale“, so war es vor kurzem in der Presse zu lesen. Aus diesem Grund hatte das Landratsamt Anfang November u.a. die Gemeinden im Landkreis und Vertreter der örtlichen Heimatvereine zu einem Treffen nach Karlsruhe eingeladen.  Aus Karlsdorf-Neuthard waren Hauptamtsleiter Frank Erthal, die Vorsitzende der Heimatforschung Neuthard Gabriele Gieser und der Vorstand des Heimatvereins Bertram Fuchs anwesend.  Schnell stellte sich heraus, dass der Landkreis zwar diese Aktion initiierte und auch organisatorisch unterstützt, die Arbeit vor Ort aber ehrenamtliche Mitarbeiter leisten sollen. Für das Gebiet der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard sind dies eben die beiden Heimatvereine. Bei einem weiteren Treffen im Kreisarchiv in Bruchsal wurden Gabriele Gieser und Bertram Fuchs dann noch eingehender „geschult“ und mit entsprechendem Kartenmaterial versorgt.  Ziel der Aktion soll es sein, alle Kleindenkmale der Gemeinde (Gemarkungssteine, Feldkreuze, Denkmäler usw.) zu erfassen, d.h. sie zu beschreiben, zu fotografieren und ihren genauen Standort auf den entsprechenden Karten festzuhalten. Auch wenn die Gemarkung der ehemaligen Gemeinde Karlsdorf nicht so groß ist, wird das Erfassen der Kleindenkmäler den Heimatverein einige Monate beschäftigen. Neben Altbekanntem, wie den beiden Denkmälern auf dem alten Friedhof, hoffen wir natürlich auch auf so manche „Neuentdeckung“.

 

Version 6.223 vom 21.11.2017 © Heimatverein Karlsdorf 2017