Rückblick Heimatfest in Alt-Dettenheim

hfid

Dass wir das noch erleben durften! Am vergangenen Sonntag fand bei herrlichem Wetter unser diesjähriges Heimatfest statt. Und nicht nur bei unserem Fest selbst war viel Sonnenschein. Auch beim Auf- und Abbau strahlten wir mit der Sonne um die Wette. Und so fanden denn auch zahlreiche Gäste aus nah und fern den Weg in den Garten des historischen Gasthaus „zum Löwen“. Viele von ihnen kamen auch mit dem Rad. „Zählen lassen“ haben sich zwar keine 200 Personen. Dennoch wollen wir die Bürgerstiftung Karlsdorf-Neuthard mit einer Spende von 200 EUR für die Rettung der Zehntscheuer am alten Friedhof unterstützen.
Auf dem ehemaligen Kirchengelände begann mit einem katholischen Feldgottesdienst unser Heimatfest. Ein herzlicher Dank an Pfarrer Dr. Forneck für die Gestaltung des Gottesdienstes. Wie gewohnt sorgte am Nachmittag die Live-Musik-Gruppe Dantes für musikalische Unterhaltung, wofür wir uns bedanken. Als Zeichen der Wertschätzung für unser Heimatfest war auch der Besuch von Bürgermeisterin Ute Göbelbecker (Dettenheim), Bürgermeister Christian Eheim (Graben-Neudorf) sowie unserem Bürgermeister Sven Weigt. Vielen Dank für den Besuch!

Bedanken wollen wir uns natürlich auch bei allen, die einen Kuchen gespendet haben und  bei der Familie Oberacker für die erwiesene Gastfreundschaft.  Nicht vergessen werden sollen auch alle, die beim Auf- und Abbau mitgeholfen haben und diejenigen, die am Sonntag ihren Arbeitseinsatz hatten.
Wir danken all unseren Gästen recht herzlich für ihren Besuch und für die dadurch zum Ausdruck gebrachte Unterstützung.
Wir hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder zahlreiche Gäste begrüßen können.

 

 

hfid

 

Bedanken wollen wir uns natürlich auch bei allen, die einen Kuchen gespendet haben und  bei der Familie Oberacker für die erwiesene Gastfreundschaft.  Nicht vergessen werden sollen auch alle, die beim Auf- und Abbau mitgeholfen haben und diejenigen, die am Sonntag ihren Arbeitseinsatz hatten.
Wir danken all unseren Gästen recht herzlich für ihren Besuch und für die dadurch zum Ausdruck gebrachte Unterstützung.
Wir hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder zahlreiche Gäste begrüßen können.