Fachwerk freigelegt

 

Nachdem schon mehrere 100 Arbeitsstunden im Inneren des Dettenheimer Fachwerkhauses geleistet worden sind (Ausräumen, Freilegen der Deckenbalken, Abklopfen des alten Putzes usw.), wurde am vergangenen Samstag von den Arbeitern des Heimatvereins die Außenfassade in Angriff genommen. Das Fachwerk im Giebel des alten Hauses in der Saalbachstraße 3 wurde freigelegt. Im Laufe des Sommers wird nun dieses Fachwerk fachmännisch konserviert und auf Dauer sichtbar gemacht werden. Einige Balken müssen wohl ersetzt werden, da der Zahn der Zeit doch zu sehr an ihnen genagt hat. Das Dach wird ebenfalls in den kommenden Monaten von Grund auf saniert werden, wobei hierbei die alte Bausubstanz soweit als möglich erhalten bleiben soll. Viel Arbeit steht dem Heimatverein somit noch bevor! Arbeit die sich aber auch lohnen wird! Vor wenigen Wochen wurde ein Ingenieurbüro in Karlsruhe damit beauftragt, die Hölzer des Fachwerkhauses altersmäßig zu bestimmen (sog. Dendrochronologie). Mit dieser Altersbestimmung lässt sich jahrgenau feststellen, wann die für die benutzten Hülzer verwendeten Bäume gefällt wurden. Nach dem bisher vorläufig mitgeteilten Ergebnis der Untersuchung bahnt sich hier anscheinend eine kleine heimatgeschichtliche Sensation an, von der wir aber erst nach Erhalt der schriftlichen Bestätigung ausführlich berichten wollen!