Geordnetes Chaos im Heimatmuseum

Auf den ersten Blick herrschen derzeit „chaotische“ Verhältnisse im Heimatmuseum.  Grund hierfür sind die umfangreichen Vorbereitungen für die Sonderausstellung „Karlsdorf und der 1. Weltkrieg“, die im Spätjahr ihre Tore im Heimatmuseum öffnen wird. Der Sonderausstellungsraum musste nicht nur leergeräumt werden, sondern er wird derzeit einer Generalrenovierung unterzogen.  Die Wände und die Decke werden neu gestrichen, der Boden maschinell gereinigt, Vorhänge werden ersetzt und neue  Zwischenstellwände montiert. Nach diesen zahlreichen Arbeiten geht es dann an die Präsentation der Sonderausstellung. Hier steht schon das Konzept, bis dieses allerdings im Heimatmuseum umgesetzt ist, werden sicherlich noch viele Stunden für das Ausstellungsteam vergehen.
Aber nicht nur die Sonderausstellung bringt Arbeit im Heimatmuseum. Nach der Sommerpause werden wir wieder neue Ausstellungsstücke zur Karlsdorfer Geschichte (aus Dettenheim und aus der Gründungszeit von Karlsdorf!) im Heimatmuseum präsentieren. Ein Besuch des Museums wird sich daher nicht nur wegen der Sonderausstellung „Karlsdorf und der 1. Weltkrieg“ rentieren!